Glockenstiftung zum Firmenjubiläum

Anlässlich des 75 jährigen Firmenjubiläums stiftete die Dr. Nüsken Chemie GmbH eine neue Glocke für das Geläut der Wallfahrtsbasilika in Werl. "Damit wollen wir", so Pastor Ludgerus Poggel, Gesellschafter der Dr. Nüsken Chemie, "zum einen unseren Dank für die Fügungen in den vergangenen 75 Jahren zum Ausdruck bringen und andererseits unsere Verbundenheit mit der Region zeigen."

Im Jahre 2011 begeht Werl sein 350 jähriges Jubiläum als Wallfahrtsort. Mit jährlich mehr als 200.000  Pilgern ist die Stadt einer der bedeutensten Marienwallfahrtsorte in Deutschland. Ziel ist dabei die 800 Jahre alte Madonna in der Basilka. Das bereits im 12. Jh. angefertigte und seit 1661 verehrte Gnadenbild gehört zu den schönsten Madonnen-Kunstwerken in Europa.

Am 21. Mai 2010 fand in der Glocken- und Kunstgießerei Rincker, einer der ältesten Glockengießereien Europas, im hessischen Sinn der Glockenguss statt. Unter den Augen vieler Teilnehmer aus den jeweiligen Gemeinden, darunter auch der Gesellschafter Ludgerus Poggel und der Geschäftsführer Dr. Dirk P. Dygutsch, rann die zuvor vom Paderborner Weihbischof Hubert Berenbrinker gesegnete "Glockenspeise", also die Bronze, in die 13 vorgesehenen Formen. 

Maxilab

Gesellschaftspolitische Verantwortung zu übernehmen, heißt auch über den eigenen ?Tellerrand? hinaus zu schauen.

Kinder sind unsere Zukunft ? und um Kinder geht es auch in diesem Projekt.

Die Chemie in all ihrer Vielfalt soll den Kindern auf spielerische Art und Weise nahe gebracht werden. Hintergrund sind die stetig sinkenden Schüler- und Studentenzahlen im Bereich Naturwissenschaft, insbesondere in der Chemie.

Zusammen mit ortsansässigen Chemieunternehmen hat der Maximilianpark in Hamm das Maxilab ins Leben gerufen. Das zunächst mit 30.000 EURO ausgestattete Labor wurde so gestaltet, dass in 3 Laborbereichen unterschiedliche Experimente durchgeführt werden können. Spielerisch werden den Kindern Themen der Naturwissenschaften und insbesondere der Chemie nahe gebracht.

Für uns war es ein besonderes Anliegen, sich an diesem Projekt nicht nur finanziell zu beteiligen.